Startseite                                   Banner                                    Impressum
___________________________________________________________________________________________________


Erkrankungen des Auges

Bei Auftreten von gesundheitlichen Beeinträchtigungen des Tieres stets den Tierarzt aufsuchen.
 

  • "Fettauge"

    "Fettauge"

    Symptome:
    Fettgewebe, das in Form eines weißlichen Wulsts zwischen Lid und Auge hervortritt. 

    Ursachen:
    Folge von Bindegewebsschwäche (erbliche bedingt), teils auch einhergehend mit Übergewicht.

    Behandlung:
    Keine.
    Lediglich ein Schönheitsfehler.
    Bei Übergewicht Ernährungsgewohnheiten überprüfen.

    Vorbeugung:
    Keine.

------------------------------------------------

  • Reizung der Bindehaut

    starke Reizung der Bindehaut des unteren Augenlids


    Symptome:
    Tränende Augen, Rötung und Schwellung der Bindehaut. Bei starker Reizung Hervorquellen in Form kleiner "Wucherungen".

    Ursachen:
    Fremdkörper (Heu, Haar etc.), Verletzung, Infekt (bakteriell, viral), Allergene, reizende Dämpfe

    Behandlung:
    Das Tier dem Tierarzt vorstellen.
    Fremdkörper (falls vorhanden) entfernen, vom Tierarzt verschriebene Augensalben/-tropfen führen meist schnell zur Abheilung.

    Ansteckungsgefahr:
    Viral und/oder bakteriell verursachte Bindehautreizungen/-entzündungen können, abhängig vom Erreger, stark ansteckend sein. Diverse Erkrankungen (z.B. lebensbedrohlicher Clamydien-Befall) können sich u.a. durch Bindehautentzündungen äußern.

    ------------------------------------------------
     

  • Hornhaut-Verletzung

    Symptome:
    Kneifen des Auges, Tränen, matte Oberfläche, weißliche bis gelbliche Einlagerungen, Anschwellen/Rötung der Bindehäute, Schmerzempfinden

    Ursachen:
    Fremdkörper (Heu, Haar, etc.), Verletzung, Scheuern durch Juckreiz (Infekt, Allergene, reizende Dämpfe)

    Behandlung:
    Das Tier unverzüglich dem Tierarzt vorstellen.
    Heilt mit Hilfe den Ursachen entsprechenden Medikamenten im Normalfall gut ab.
    Schwere Verletzungen können den Verlust des Augenlichte bedeuten (u.a. aufgrund Einschrumpfen des Auges)

    Vorbeugung:
    Auf Verletzungsfallen (hervorstehende Stäbe etc.) achten und beseitigen.

------------------------------------------------

  • Linsentrübung / Grauer Star

    Grauer Star Grauer Star

    Symptome:
    Hornhaut unversehrt, Trübung der Linse im Inneren des Auges. Beginnend mit leichten Schlieren, fortschreitend werden die Ablagerungen auf der Linse immer dichter, die Pupille erscheint letztendlich weiß.

    Ursachen:
    Diabetes, Verletzung des Auges, erbliche Vorbelastung

    Behandlung:
    Sofern keine Beeinträchtigungen z.B. in Form von Schmerzen durch Anschwellen oder Entzündungen entstehen, werden meist keine Maßnahmen vorgenommen.
    Bei Eintreten anhaltender Schmerzen kann eine operative Entfernung des Auges nötig werden. Ist jedoch selten der Fall.

    Vorbeugung:
    Zuckerarme Ernährung zur Vorbeugung gegen Entstehung von Diabetes.

    ------------------------------------------------
     

  • Kalkeinlagerungen im Auge / Ossäre Choristie

    Symptome:
    Weißliche Einschlüsse in/an der Regenbogenhaut und/oder Pupille. Bei starker Ausprägung tränende Augen, sowie Erhöhung des Augeninnendrucks möglich.

    Ursachen:
    Ungeklärt.

    Behandlung:
    Sofern keine Beeinträchtigungen in Form von Entzündungen, Schmerzen o.ä. entstehen, werden keine Maßnahmen vorgenommen.
    Bei Ansteigen des Augeninnenducks und dadurch resultierenden Schmerzen kann unter Umständen eine operative Entfernung nötig werden. Tritt jedoch eher selten ein.

    Vorbeugung:
    Nicht möglich.

------------------------------------------------

  • Hervortreten des Augapfels / Exophthalmus

    Hervortreten des Augapfels

    Symptome:
    Hervortreten des Augapfels (Glubschauge), oft in Begleitung von anschwellenden Bindehäuten und geweiteter Pupille. Sobald durch das Anschwellen kein Lidschluss mehr möglich ist, Abtrocknen der Hornhaut. Deutliches Schmerzempfinden, Unwohlsein, Appetitlosigkeit.

    Ursachen:
    Verletzung, Tumore/Abszesse im Augen-Hintergrund, Anstieg des Augeninnendrucks (Grüner Star) etc.

    Behandlung:
    Das Tier unverzüglich dem Tierarzt vorstellen.
    Je nach Ursache medikamentös bis hin zu operativer Entfernung des erkrankten Auges.

    Vorbeugung:
    Auf Verletzungsfallen (hervorstehende Stäbe etc.) achten und beseitigen.

------------------------------------------------

  • etc.

Copyright der Dokumente: Der Inhaber dieser Website behält die Copyright-Rechte für alle Dokumente, die über die Seiten ansprechbar sind. Kopien der Dokumente dürfen auf anderen Systemen nur zum persönlichen Gebrauch gehalten werden. Weitere Reproduktion und Verteilung oder Verwendung der Dokumente dieser Web-Seiten ist nur mit besonderer Genehmigung gestattet. Bei Fragen bitte an iris@schweineban.de wenden.